Die klingen wie eine deutsche Version von Rancid. Richtig gut.

Sammy von Broilers

Arrested Denial wurden Ende 2009 in Hamburg gegründet. Soweit man Vergleiche bemühen möchte, lässt sich die Zielgerade irgendwo zwischen Bands wie den Swingin‘ Utters, Rancid und den Bouncing Souls verorten. Jedoch blickt man ganz gerne mal über den Tellerrand, und so finden sich zuweilen auch genreübergreifende Einflüsse von Early-Reggae über Oi! bis hin zu dezenten Alternative-Anleihen.

Nach der 2010 in Eigenregie veröffentlichten EP Church on Friday, die es seitdem zum freien Download im Netz gibt, wurde das zweite Album Our Best Record So Far im März 2013 über Mad Butcher Records herausgebracht. Die Kritiken zur Platte in Fanzines wie Ox, Plastic Bomb sowie auf vielen Online-Portalen fielen durchweg gut bis überschwänglich aus.

Nach zahlreichen Konzerten in Deutschland und einer Tour durch Österreich und Ex-Jugoslawien folgte bereits im Dezember 2013 die Veröffentlichung einer weiteren Split-7″ mit der, ebenfalls auf Mad Butcher Records beheimateten, serbischen Streetpunk-Band The Bayonets.

Alle Bandmitglieder waren bereits vor Arrested Denial in artverwandten Subgenres unterwegs: Sänger Valentin bei der Hardcore-Band This Belief, Gitarrist Sascha bei der Oi!-Kombo In Vino Veritas und Schlagzeuger Daniel bei der Indiepunk-Band Die Kleinen Götter. Bassist Timo hat die Hamburger Punkszene zudem über viele Jahre hinweg mit seinen Bands Small Town Riot und Highschool Nightmare geprägt.

Arrested Denial haben in den letzten Jahren etliche Shows gespielt, unter anderem 2015 auf persönliche Einladung der Broilers auf deren Noir-Tour, sowie mit Bands wie den Adolescents, Los Fastidios, The Real McKenzies, Rantanplan, Toxoplasma, Loikämie, Dritte Wahl, Menace, The Oppressed oder den Street Dogs.

Kurz vor Veröffentlichung der neuen Platte waren Arrested Denial im Juni 2017 auf zweiwöchiger Tour in China unterwegs. Unter anderem spielten die Hamburger in Peking, Shanghai und Hongkong.

Das dritte Album Frei.Tal ist am 22. Juli 2017 auf Mad Butcher Records erschienen.